Es geht wieder los! Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton

Wir sind dabei! Zum 25. Mal findet die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" weltweit statt und auch bei uns wird wieder eine Sammelstelle eingerichtet.
Alle sind herzlich eingeladen mitzupacken und Flyer und Plakate weiterzugeben, die ihr im Foyer der Gemeinde findet.

Im Abgabezeitraum vom 7.-16. November stehen wochentags von 15-18 Uhr und am Samstag von 11-14 Uhr die Türen offen.
Wer gern einen Blick "hinter die Kulissen" werfen und mithelfen möchte, kann sich gern an mich wenden.

Im vergangenen Jahr wurden unsere Päckchen nach Georgien, Lettland und die Ukraine verschickt und haben da vielen Kinder Weihnachten näher gebracht.

Bei Fragen bin ich unter folgender E-Mail-Adresse erreichbar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was darf in den Schuhkarton hinein - und was nicht? Hier finden Sie ausführliche Informationen.

Jedes Jahr packen fast eine halbe Millionen Menschen im deutschsprachigen Raum zu Weihnachten Schuhkartons, um sie Jungen und Mädchen zwischen 2 und 14 Jahren zu schenken. Aufgrund der geografischen Nähe werden unsere Päckchen vorwiegend in Osteuropa verteilt. Bedeutende Empfängerländer waren in den vergangenen Jahren Bulgarien, Georgien, Moldau, Polen, Rumänien, Slowakei und Weißrussland. Die Gemeinden vor Ort wählen in Kooperation mit Behörden (z.B. dem Jugendamt) diejenigen aus, von denen sie wissen, dass ihre Eltern wenig Geld haben. Neben der Freude, die diese Geschenke den Kindern und auch ihren Familien machen, sind sie ein Zeichen der christlichen Nächstenliebe. Denn jeder Schuhkarton bedeutet: Du bist nicht vergessen. Es gibt Menschen, die denken an dich und möchten, dass es dir gut geht. Zudem ist es uns als christliches Werk ein Anliegen, dass besonders Kinder die Möglichkeit haben, den Grund für Weihnachten zu entdecken: Jesus Christus. So bekommen die Kinder von den Gemeinden ein kleines Heft mit Bibelgeschichten geschenkt. Ist das nicht erwünscht, wird auf die Verteilung des Bibelheftes selbstverständlich verzichtet. Manche Kinder und auch ihre Familien möchten nach der Weihnachtsfeier oder Gesprächen mit Pastoren mehr über den christlichen Glauben erfahren. In diesem Falle laden die Gemeinden die Kinder zu dem Glaubenskurs "Die größte Reise" ein. 

J. Heller (Oktober 2020)

 

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Aus der Bildergalerie

  • Eltern-Kind-Raum
  • Blick nach vorne
  • Anbau